Professor Dr. med. Michael Koziolek

Professor Dr. med. Michael Koziolek Internist / Nephrologe / Hypertensiologe DHL Leitender Oberarzt Nephrologie und Rheumatologie Universitätsklinikum Göttingen Dienstag, 12. Mai 2015, 16 bis 18 Uhr Tel.-Nr. (05 51) 39 85 08

Professor Dr. med. Michael Koziolek
Internist / Nephrologe / Hypertensiologe DHL
Leitender Oberarzt
Nephrologie und Rheumatologie
Universitätsklinikum Göttingen
Dienstag, 12. Mai 2015, 16 bis 18 Uhr
Tel.-Nr. (05 51) 39 85 08

Geboren 1971 in Nürnberg.

1993 bis 1999 Studium der Humanmedizin an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg;

1999 bis 2000 Arzt im Praktikum an der medizinischen Klinik IV/Nephrologie, Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt/Main;

2000 Arzt im Praktikum, Abteilung Nephrologie und Rheumatologie, Georg-August-Universität Göttingen;

2001 bis 2005 Assistenzarzt, Abteilung Nephrologie und Rheumatologie, Universität Göttingen;

2002 Dissertation zum Thema „Expression des Multidrug Resistenz P-glykoproteins nach Nierentransplantation unter einer immunsuppressiven Therapie mit Cyclosporin A oder FK506“ an der Medizinischen Klinik IV/Nephrologie der Universität Erlangen-Nürnberg;

2005 Facharzt für Innere Medizin;

2006 Funktionsoberarzt, Abteilung Nephrologie und Rheumatologie, Universität Göttingen;

2006 Facharzt für Innere Medizin – Nephrologie;

2007 bis 2013 Oberarzt, Abteilung Nephrologie und Rheumatologie, Universität Göttingen;

2010 Habilitation im Fach Innere Medizin, Thema „Die Bedeutung von Relaxin und Fractalkine für die Progression renaler Erkrankungen“ an der Abteilung Nephrologie & Rheumatologie Universität Göttingen;

2012 Hypertensiologe DHL;

2014 außerplanmäßige Professur an der Universität Göttingen.

Seit August 2014 Leitender Oberarzt, Abteilung Nephrologie und Rheumatologie, Universität Göttingen.

Seit 2004 eigene Arbeitsgruppe, klinisch-experimentelle Forschung im Bereich Apherese, Hypertonie & diabetische Nephropathie, Abteilung Nephrologie und Rheumatologie, Universität Göttingen.

seit 2002 Ärztliches Qualitätsmanagement.

 

Sprechstunde:
Dienstag, 12. Mai 2015, 16 bis 18 Uhr
Tel.-Nr. (05 51) 39 85 08


zurück zur Übersicht